Bahnhofspate

Das Info-Portal für Paten

VRR mit Smartphone-App

6 Kommentare

Der VRR reagiert auf die ständig steigende Anzahl von Smartphones mit Internetverbindung und stellt ab sofort eine kostenlose App für iPhone und iPad zur Verfügung. Damit haben die Nutzer des ÖPNV die Möglichkeit, unterwegs Auskünfte über Nahverkehrsverbindungen einzuholen.

„Wir freuen uns den Fahrgästen diesen Service auch unterwegs anbieten zu können, der mit den identischen Daten auf unserem stationären Internetauftritt so erfolgreich ist“, schildert VRR-Vorstand Klaus Vorgang die Motivation, eine eigene App herauszugeben. „Das Bedürfnis, Informationen auch unterwegs abrufen zu können, steigt immer mehr und da die erforderlichen Daten-Schnittstellen ohnehin beim VRR zur Verfügung stehen, stellen wir diese Dienstleistung gerne zur Verfügung.“ Die Anwendung greift über das Internet auf den Datenbestand der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) zu – dieser umfasst neben dem ÖPNV auch den Fernverkehr der DB. Der Nutzer kann sich so in Echtzeit über den tatsächlichen Verlauf seiner Verbindung und über eventuell auftretende Störungen informieren.

Nach dem Öffnen der App präsentiert sich die Anwendung im typischen iPhone-Layout mit Kopf- und Fußzeile sowie einem großen Eingabefenster. Über die Fußzeile, die so genannte Tab-Bar, sind die Hauptbereiche der VRR-App zu erreichen: Abfahrten, Fahrtauskunft, Favoriten und Karte. Die Bedienung der App erfolgt wie vom iPhone gewohnt, bewährte Standardelemente, etwa die Eingabe von Datum und Uhrzeit, wurden übernommen.

Oberste Prämisse bei der Konzeption der App war es, dem Kunden die gewünschten Informationen schnell und unkompliziert zur Verfügung zu stellen. Die Eingabe von Orten und Haltestellen wird durch die Ortungsfunktion des iPhone unterstützt, die nächstgelegenen ÖPNV-Haltestellen können direkt angewählt werden. Aber auch die Eingabe eines Ortes, einer Adresse oder Haltestelle wird durch die App stark erleichtert. Bereits während der Eingabe der ersten Buchstaben wird das System nach passenden Einträgen durchsucht, die ebenfalls direkt ausgewählt werden können. Neben Haltestellen können Adressen, Sehenswürdigkeiten oder öffentliche Einrichtungen als Start und Ziel gewählt werden. Die Auswahl kann auch über eine Kartendarstellung erfolgen.

Für oft benutzte Verbindungen bietet die Favoritenfunktion eine erhebliche Erleichterung. Einzelne Punkte können ebenso als Favoriten abgespeichert werden wie ganze Fahrten. So beschränkt sich die Suche nach der nächsten Verbindung auf zwei Klicks und wird erheblich beschleunigt. Verschiedene Suchoptionen – beispielsweise die maximale Fußwegzeit oder der Ausschluss von Fernverkehrszügen – können vom Nutzer für alle Suchvorgänge definiert und gespeichert werden.

Nach der VRR-App für das iPhone wird derzeit an einer Version für das Android-Betriebssystem gearbeitet. Sie wird den identischen Leistungsumfang erhalten und im Laufe des Monats April verfügbar sein. Ob noch weitere Versionen folgen werden, ist von der Markt- und Nachfragesituation abhängig.

Update: Mittlerweile gibt’s die VRR-App auch für Android-Geräte.

Unter Allgemein abgelegt.

6 Antworten zu “VRR mit Smartphone-App”

  1. StepMug sagt:

    Viagra Through Mail Viagra Vorhofflimmern Order Clomid From India Online Viagra Nebenwirkungen Sodbrennen Orlistat In Colorado Co Doctor Bentyl Otc

  2. StepMug sagt:

    Want To Buy Amoxicilina Overseas Cialis Deutsch Beyer Levitra 20mg cheapest levitra 20mg Firsttrustedrx

  3. StepMug sagt:

    Cialis Absetzen Viagra Samples From Doctor Vistaril Buy

  4. StepMug sagt:

    Baclofen En Pharmacie Alopecia Androgenetica Proscar Propecia viagra prescription Propecia Impotenza Propecia Androgenos Chroramphenicol Without Rx

  5. StepMug sagt:

    Lioresal Acheter Cialis Erboristeria cialis 5mg Lisinopril For Sale Buy Celebrex In India

  6. StepMug sagt:

    Canadian Pharmacies Cialis Kamagra Mg viagra H Pylori And Keflex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.